Gästebuch 15

von Franz Fuchs, Klosterneuburg

Hier finden Sie die älteren Eintragungen:

Zurück Nach oben Weiter

Ins Gästebuch eingetragen haben sich vom 13. Dezember 2005 bis 22. Februar 2006:

Rolf Repple

florelpper@web.de
  76189 Karlsruhe, Bert Brecht Str.10

schrieb am 22. Februar 2006, 15.53 Uhr

Guten Tag,
ich schau mir immer Ihre Noten und dgl.durch,und habe eine Frage, gibt es in Ihren Musiknoten den Zwiefachen im 5/4 Takt.
Gruß Rolf repple
Ich kenne keinen Zwiefachen im 5/4 Takt, kann mir auch nicht vorstellen, wie der getanzt werden soll. Aber die Zwiefach-Spezialisten sitzen eher in Bayern. Vielleicht gibt es das dort. FF

Hans Tödtling

pwh@utanet.at
  Tober/Passail

schrieb am 21. Februar 2006, 21.31 Uhr

Alle Ehre, Herr Fuchs!
Das ist eine ganz, ganz tolle Idee: Die vielen alten Lieder mit Noten (und Melodien) zum leicht lernen: das gefällt mir ausgesprochen gut.
Kompliment und vielen Dank
Hans Tödtling, Postwirt, Tober

Lothar Blasi

LBlasi@t-online.de
  Schwarzwald / Deutschland

schrieb am 20. Februar 2006, 11.51 Uhr

Guten Tag,
möchte das Spielen mit der steirischen Harmonika erlernen, wie sieht das bei einem Linkshänder aus?
Gruss
Lothar
Interessante Frage. Ich selbst bin ja Rechtshänder, ich erlebte bisher nur einen Menschen, der die Harmonika verkehrt spielte, und das gut. Kann ihn leider nicht mehr fragen, ob er Linkshänder war, er ist ziemlich alt gestorben.
Sonst könnte ich mir vorstellen, dass es egal ist. Bei der Harmonika bekommen beide Hände einiges zu tun, da ist es vielleicht unwichtig, ob Sie den Bass mit der rechten oder mit der linken Hand spielen. Mein Geigenkollege ist Linkshänder, er hält die Geige trotzdem problemlos so wie ein Rechtshänder, ich kenne auch einige linkshändige Klavierspieler, die ganz normal mit der Linken den Bass spielen. Und bei der Menge an Harmonikaspielern, die ich kenne und die die Harmonika alle gleich halten, sind sicher einige Linkshänder dabei.
Ich würde es an Ihrer Stelle mit der allgemein üblichen Haltung versuchen. FF

Schmidthaler Andreas

sandreas1@a1.at

schrieb am 18. Februar 2006, 18.26 Uhr

Es ist das erste mal das ich im Internet mir etwas herauskopiert habe.
es war für mich einfach und verständlich dies zu machen.
Es sind tolle stücke drinnen und ich werde öfters hineinschauen danke.

Neuhuber Martin

neuhuber@sms.at
  Bad Goisern

schrieb am 17. Februar 2006, 11.37 Uhr

Gratuliere zu dieser tollen Seite. Habe mir nie gedacht, dass jemals im Internet so eine gute Seite zur Volksmusik stehen wird. Sie hat mir sehr weitergeholfen. Mfg Neuhuber Martin

Gerhard Scharf

monigerhard@aon.at
  Unterpremstetten

schrieb am 16. Februar 2006, 22.59 Uhr

Ich lerne erst seit November 2004 auf der steirischen Harmonika und ich bin begeistert von Ihrer Homepage.
Es gibt nur ein Wort .... S P I T Z E.........

Körbl Helmut

koerbl.helmut@iiv.de
  Bayern

schrieb am 15. Februar 2006, 20.01 Uhr

A wunderbare Einrichtung. Habe schon einige Stückln nachgespielt. Danke !

Hans Kogler

elektro.kogler@aon.at
  Kapfenberg  Stmk.

schrieb am 13. Februar 2006, 23.30 Uhr

Hallo Herr Fuchs,
Mein Gewissen regt sich. Ich habe von Ihrer wunderbaren Homepage schon viele Noten heruntergeladen. Es ist super was Sir hier machen. Mit meiner Familie habe ich schon viele Auftritte gemacht. Wir sind keine Spitzenmusiker, haben aber viel Freude daran. Die Kinder sind nun schon groß( 21, 35, 38 und 39 Jahre) und ausser Haus. Nun beginnt das Musizieren mit den Enkerln. Es ist wieder eine schöne Zeit.
Meine Frau spielt Bassgeige, ein Sohn steir. Harmonika, die zwei Anderen Geige und die Tochter Querflöte. Die Enkerln spielen Flöte, Altflöte, Geige, Harmonika und Saxofon.
Ich arbeite schon lange mit Capella, daher ist es für mich besonders günstig bei Ihnen stöbern zu können.

Herzlichen Dank für die Noten und viel Glück wünschen die Steirer aus Kapfenberg.

Viele Grüße Hans Kogler

Peter Busch

webmaster@wortzeichen.de
http://www.wort-zeichen.de Neuss/Deutschland

schrieb am 12. Februar 2006, 18.22 Uhr

Was für eine fantastische Seite! Ich interessiere mich für authentische Volksmusik, habe im Netz gegoogelt, hunderte Seiten besucht, aber so etwas Informatives wie Ihre Seite, lieber Herr Fuchs, habe ich nicht gefunden! Herzlichen Dank für Ihre Mühe, Ihre Liebe zur Musik und besonders natürlich für Ihre wunderbare Website! Freundliche Grüsse aus Neuss am Niederrhein: Peter Busch

Bazi

stoarischer@Klopfer.de

schrieb am 6. Februar 2006, 19.39 Uhr

Wo gibt es im sauerland einen Lehrer der die steirsche Harmonika spielt und auch Untericht erteilt ?
Kann jemand Bazi helfen? FF

dennis menhart

denmen@alltel.net
  usa

schrieb am 31. Jänner 2006, 3.00 Uhr

danke fur seiner seit. ich speile die schiferklavier und ich haben intresiert imvolksmusik.ich hat fur 20jahre speilt fur die alpen schuplattler im pittsburg pa. und meiner Frau und 2 buben war tanzen. ich hat fur ein parre jahre astubenmusik gruppe aber da war nicht genug arbeit,aber deisermusik ist noch im meiner hertz. Dankeschoen fur die Muhe fur diese wunderschoene Seite und das Sie deine Noten an diese Seite zu uns beibringst.  servus, dennis

Christine Hornung

Gartenbauhornung@aol.com
  Bayern

schrieb am 29. Jänner 2006, 19.09 Uhr

Lieber Franz Fuchs,
also, diese Seite ist die reinste Goldgrube.
Ein riesengroßes Dankeschön für die viele Arbeit, die Sie sich da machen. Das ist wirklich ein unbezahlbarer Beitrag zur Erhaltung und weiteren (oder wieder-) Verbreitung dieser Musik. Man hat sonst wirklich größte Probleme, solche Lieder oder Musikstücke zu finden.
Jetzt hätte ich noch eine Frage /Bitte: Bei den Flugblättern ist ein Wiener Fiakerlied erwähnt, ist das das wo die Stelle: "mei Stolz is, i bin halt an echts weana Kind, a Fiaka wia man ned alle Tag findt..."? Dieses Lied suche ich nämlich schon ziemlich lang, habe aber keine Ahnung, wie es offiziell heißt und leider sind´s die Fiakerlieder, die ich bisher gefunden habe nicht.
So oder so, eine wirklich schöne Seite, vielleicht läßt sich ja mal jemand, der eine Sammlung bayrischer Lieder hat zum Nachmachen inspirieren, das wär schon gut.
Danke nochmal und viel Spaß und Ausdauer beim Weitermachen
Christine
Auf http://www.volkstanz.at/Gstanzln/Wienerlied/Alphabetisch/F/Fiakerlied.html finden sie Ihr Lied. FF

Michael Schubert

michael.schubert@kstp.at

schrieb am 28. Jänner 2006, 20.05 Uhr

spiele seit einem Jahr die Steirische. Habe jetzt aber Probleme mit Kreuz und Schultern, da mir das Instrument (4-Reihen,7 kg-es fehlen jedoch die Moll Bässe) zu schwer ist. Jetzt möchte ich sie fragen, ob sie mir als alternative eine leichte kleine Harmonika raten können. (sollte auch günstig im Preis sein und nicht schwerer als 4,5kg).
Dann würde mich noch interessieren, nach welchem System die modelle von Hohner (Club, Corona u. Erika) zu spielen sind. Sind auf letzterer alle Töne Möglich, da sie nur 2-Reihen hat?
Mit freundlichen Grüßen
Michael Schubert
Eine drei-reihige Harmonika, zweichörig, ist sicher leichter. Ich möchte aber kein bestimmtes Modell empfehlen, bitte bei den Firmen selbst nachfragen. Es kann aber auch die Haltung an Ihren Problemen schuld sein, bitte einmal anschauen lassen, ich bin kein Arzt. Jedenfalls ist das Spiel mit zwei eher kurzen Riemen für den Körper leichter. Das Klubmodell ist komplett anders aufgebaut als die Steirische, bitte bei Hohner selbst nachfragen. FF

Erwin Neubauer

Knopfharmonika@aon.at
  Burgenland

schrieb am 27. Jänner 2006, 11.09 Uhr

Hallo
Als Obmann des "Steirischen Knopfharmonikavereins Südliches Burgenland" bin ich stets auf der Suche nach Noten in Griffschrift. Wir sind ein Verein mit ca. 25 Mitgliedern und musizieren in der Gruppe. Obwohl unsere musikalische Leiterin ständig neue Stücke aus den verschiedensten Bänden einlernt bin ich auch immer auf der Suche nach Noten. Diese Homepage gefällt mir sehr gut und man kann sie nur weiter empfehlen.
Danke für die Mühe die Sie sich gemacht haben.
Erwin Neubauer

Gregor Premstaller

g40polo@bank4fun.it
  Sarntal im schönen Südtirol

schrieb am 26. Jänner 2006, 18.09 Uhr

Interessante Homepage

Winter

s-winter@t-online.de
www.winter-music.de Deutschland

schrieb am 25. Jänner 2006, 9.47 Uhr

Hallo, ich find diese Homepage super! Kann ich nur jedem Ziach-Spieler empfehlen! Weiter so!

Herbert F.Rosenland

herbert@rosenland.de

schrieb am 23. Jänner 2006, 22.10 Uhr

Dies war ein erster Kurzbesuch auf Ihrer Seite. Ich suche für einen Video-Reisebericht durch Südschweden, die passende Instrumentalmusik.
Herbert F.Rosenland

Maria Hafner

hafner.saaldorf@web.de
  Bayern

schrieb am 19. Jänner 2006, 10.51 Uhr

Lieber Franz Fuchs,
gerade haben Sie mir eine große Freude gemacht. Wir, der Senioren-Stammtisch in Saaldorf, haben überlegt, wo wir den Text vom Pilotenschlagerlied finden könnten, das wir von unseren Eltern her kannten. Und jetzt finde ich es bei Ihnen! Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser alten Arbeitslieder!
Saaldorf liegt im bayerischen Rupertiwinkel, der ja bis 1816 zu Salzburg gehört hat.
Herzlichen Dank und viele Grüße aus Bayern
Ihre Maria Hafner

Gerhard Staab

gerhard.staab.dj4gy@t-online.de
  D-89284 Pfaffenhofen, Buchenweg 6

schrieb am 6. Jänner 2006, 20.10 Uhr

Ich bewundere Ihren Internetauftritt schon lange. Habe bisher vergleichbares nicht gefunden. Spiele Steierische, Club und Knopfakkordion. Vielen Dank und meine Anerkennung für Ihre sehr gute Arbeit und Ihren Beitrag zum Erhalt der Volksmusik.
Gruß Gerhard Staab

Anna

anniknopfzopf@gmx.de

schrieb am 5. Jänner 2006, 19.05 Uhr

Ich habe zu weihnachten eine zither bekommen doch habe ich überhaupt keine ahnung davon... wüsste nun gerne erst einmal wie man mein 27-seitiges instrument überhaupt stimmt?
Kann mir jemand ein paar tips geben ?
Liebe Grüße, Anna
Von der Zither selbst hab ich eigentlich auch wenig Ahnung. Aber vielleicht Mathilde weiter unten? Ich sende das Mail weiter. FF

Angela Egger

angela.egger@gmx.at

schrieb am 5. Jänner 2006, 15.21 Uhr

Vielen Dank!
So eine Seite mit Liedtexten und Melodien habe ich lange gesucht und herrliche Lieder gefunden.
Nochmals vielen Dank Angela

Kindl Helmut

helmutKindl@tele2.at
  Burgenland/Stmk

schrieb am 5. Jänner 2006, 10.29 Uhr

Lieber Franz Fuchs, Deine Website ist fuer uns hier im Hinterland so etwas wie ein Dreh- und Angelpunkt, wo man im Notfall genau das findet was man braucht. Du leistest fuer unsre Musik/Tanz damit mehr als so mancher Verein mit Glanzpapierpublikationen voll akademischer Diskurse. Wenn wir was suchen, dann schauen wir erst einmal bei Dir hinein. Danke und bitte weiter so !
Helmut

Franz

ramfranz@yahoo.de
http://kuenstlerklause.heim.at Wien

schrieb am 3. Jänner 2006, 18.45 Uhr

Lieber Franz Fuchs!

A' Seit'n wie's in kann Biachl steht,
hàb i' dà g'fundn im Internet!
All Ihre Seit'n san der Überhammer,
wie lang suchte ich schon unter viel Gejammer!

Hab so manche Seiten durchgeblättert wohl keine Frag',
ihre Seiten bringen Licht, an diesem Tag!
Ich kann ihnen nur gratulieren und muss gesteh'n,
ich komme wieder auf ihre Seiten, bis bald,
"Auf Wiedersehen"

Schicke ihnen liebe Grüße, vom Franz aus Wien!

Inger Kranlich

inger.kranlich@aon.at

schrieb am 3. Jänner 2006, 17.55 Uhr

Lieber Franz !
Ich bin soeben (als frischgebackene PC-Inhaberin) auf Deine Internet-Seiten aufmerksam geworden. Es ist großartig was man da entnehmen kann und ich werde meine Freunde im Ausland darauf aufmerksam machen. Die Noten sind ein sehr wertvoller Bestandteil dieser Seiten - ja, alles ist sehr interessant.
Herzlichst, Inger

Antonia

niti@gmx.de
www.die-steirer.de DE/Rheinhessen/Hessen

schrieb am 29. Dezember 2005, 20.08 Uhr

Jetzt war ich schon so oft auf Ihrer Seite und finde immer wieder etwas Interessantes. Ich werde wohl nie aufhören, was zu finden.
Es ist eine super gut gemachte, informative Seite und ich komme wirklich
immer gerne her. Vielleicht schaffe ich es ja mal zu einem Seminar bei Ihnen :-)
Antonia

Albert Justen Deutschland/Eifel

schrieb am 28. Dezember 2005, 22.20 Uhr

Ich bin ein Blasmusiker aus der Eifel. Durch Zufall bin ich auf Ihrer Seite gelandet und habe bisher nur einen kleinen Teil gesehen. Ich bin beeindruckt!!
Sie haben sich ja wahnsinnig viel Mühe gegeben und scheinen Musikant durch und durch zu sein. Alle Hochachtung und weiter "Viel Erfolg". MfG Albert Justen.

Peter Tymciw

peter.tymciw@frequentis.com

schrieb am 27. Dezember 2005, 15.43 Uhr

Sehr geehrter Herr Fuchs!

Ich habe Ihre homepage auf der Suche nach Musiklehrgängen für die steirischen Harmonika ausfindig gemacht.

Meine Frau hat im September eine 4 reihige Strasser erworben und übt seither mit großem Engagement im Selbststudium (durchaus mit hörbarem Erfolg).

Nichtsdestotrotz will sie auch mit einem Lehrer arbeiten, da sie meint, dass bestimmte Lernfortschritte nur in Begleitung mit professioneller Hilfe möglich sind.

Ich habe Ihr daher als Weihnachtsgeschenk eine Musiklehrer-Begleitung geschenkt und bin nun auf der Suche nach jemanden, der diese Aufgabe gerne wahrnehmen würde. Meine frau ist berufstätig. Ich glaube daher, dass sie dafür etwa 1-2 Stunden pro Woche aufbringen könnte.

Könnten Sie mir freundlicher Weise helfen, einen Lehrer zu finden? Wir wohnen in Wien, 12. Bezirk. Meine Frau Anna könnte natürlich auch zum Unterricht kommen, sofern dies am Abend möglich wäre. Ich bitte Sie, mir mitzuteilen, ob Sie mir bei meiner Suche helfen können.

Mit besten Dank im Voraus für Ihre Bemühungen verbleibe ich mit
freundlichen Grüßen

Peter Tymciw
In keiner mir bekannten Wiener Musikschule wird Harmonika unterrichtet. In der Wiener Umgebung gibt es auch eher wenige Harmonikalehrer. Einige habe ich Ihnen namhaft gemacht. FF

Mathilde

mathilde.gappmaier@sbg.at
  Tamsweg

schrieb am 27. Dezember 2005, 9.12 Uhr

Hallo Ihr lieben
War gerade wieder hier um etwas zu mir zu holen. Bedanke mich wieder mal bei Herrn Fuchs dafür, daß er immer so schöne Stückerl hier hat und möchte ihm und allen, die ich von dieser Seite bereits kenne. Noch schöne Weihnachten und ein Gutes neues Jahr wünschen. Und an Herrn Fuchs " NUR WEITER SO"

Waizenauer Alex

alexander.waizenauer@spitzenberger.at
  OÖ - nähe Schärding

schrieb am 26. Dezember 2005, 8.27 Uhr

Spiele ein wenig Akkordeon und habe jetzt eine dreireihige Steirische Harmonika Peter Stachl Stimmung G-C-F von meinem Großvater geerbt.
Jetzt hätte ich die Frage ob sie mir nicht ein paar leichte Übungen in Griffschrift zukommen lassen könnten.
Habe mir ihre Webseite schon ein paar mal durchgelesen.
Ist wirklich Interessant.
MVG.Waizenauer Alexander
Leichte Übungen finden Sie in jedem Schulwerk. Einige davon hab ich auf http://www.volksmusik.cc/lehrgang/schulwerke.htm aufgelistet. Ich möchte da keine Konkurrenz aufbauen. FF

Susanne Witzany

susannewitzany@hotmail.com

schrieb am 25. Dezember 2005, 17.17 Uhr

Hallo Franz! Ich schmökere immer wieder gerne in Deinen Seiten und finde auch tatsächlich immer wieder was Neues. Vieles davon habe ich schon in meine Spielerei hineingebastelt, ein paar Regeln für das Zusammenspiel muss ich allerdings noch kräftig üben... Punkt 4 z.B. da kennt man dann den echten Musiker ;-)Grüße von Zugin und Harfe, die das Ganze ausbaden dürfen, und von mir aus Bad Ischl, Susanne Witzany

Bernd Knittel

b.knittel@gmx.at
  Vorarlberg

schrieb am 23. Dezember 2005, 17.58 Uhr

Wo kann ich (steirische)Volksmusik in normaler Notenschrift finden?
Nun, natürlich auf meiner Seite http://www.stammtischmusik.at/noten/noten.shtml oder direkt beim Steirischen Volksliedwerk http://www.steirisches-volksliedwerk.at/. FF

Christa Doppler

christa.doppler@st-poelten.gv.at
http://guitarkorchestra.tripod.com St. Pölten

schrieb am 19. Dezember 2005, 12.54 Uhr

Hallo,
bin durch die Gitarrenlinks von Ernesto auf diese großartige Seite gestoßen.
Ich finde die Hompage große Klasse. Spiele selber in einem Gitarrenorchester und versuche mich auch im Arangieren von Stücken. Hier habe ich  wieder schöne Anregungen für neue Bearbeitungen gefunden. Da ich auch das Capella-Programm zum Notenschreiben verwende ist dieses Notenangebot für mich sehr praktikabel. Ich werde bestimt öfters wieder mal reinschauen, was es Neues gibt!
Ein frohes Fest und alles Gute im kommenden Jahr 2006.
Christa Doppler

Huser Michel

michel.huser@gmx.ch
  Schweiz

schrieb am 18. Dezember 2005, 20.52 Uhr

Musikfreunde aus Österreich
Ich war als Aktiver Musiker und Sänger zweimal während einer Woche in Puchberg am Schneeberg an damaligen Folklore-Festivals. - Immer noch interessiere ich mich sehr für Volksmusik und Volksgesang. Was ich auf Ihrer Hompage an gefälligen Melodien vorfinde, ist meines Erachtens ganz grossartig.
Ich gratuliere zu dieser wunderbaren Seite, die auch mich, als noch recht aktiver Musikant (Chöre und instrumentale Musik)sehr positiv beeindruckt hat.
Danke!
Huser Michel

Reinhard Schnell

schnell.privat@t-online.de
  Süddeutschland

schrieb am 18. Dezember 2005, 17.42 Uhr

Lieber Franz Fuchs
Ihre Homepage finde ich große Klasse, bin durch Zufall darüber gestolpert.
Als Spieler in einem Mandolinenorchester habe ich einige schöne Anregungen für unsere nächsten Spielabende und vielleicht Auftritte bekommen. Die Notensetzungen passen prima.
Ich werde immer wieder mal reinschauen, was es Neues gibt!
Ein frohes Fest und alles Gute im kommenden Jahr 2006.
Reinhard Schnell

Karl Kollmann

karl.kollmann@gmx.at
  Wels, Österreich

schrieb am 17. Dezember 2005, 17.21 Uhr

Ich bin immer dankbar wenn ich etwas erfahren kann über Notenschrift ect.
Vielen Dank. Besuche Sie sicher öfter.

Jungkind Reinhard

reinhard.jungkind@web.de
  76661 Philipsburg

schrieb am 17. Dezember 2005, 14.07 Uhr

Ich war wirklich überrascht vom Inhalt dieser Seite. Ich werde Sie in Zukunft öfters besuchen.

Musikhof Würgau GmbH

musikhof-franken@t-online.de
www.musikhof-franken.de Bayern

schrieb am 17. Dezember 2005, 9.23 Uhr

Die Website gefällt uns sehr gut und ist ein hervorragendes Mittel das Kulturgut Musik zu fördern.

Werner Gruber

kumra@t-online.de
www.werner-gruber.meinatelier.de Ainring bei Freilassing Bayern

schrieb am 17. Dezember 2005, 1.20 Uhr

Eine schöne Seite.
Ich spiele seit Jahren Akkordeon und habe mich auf schweizer Walzer, Märsche und Polkas spezialisiert.
Manchmal drucke ich mir von Euch auch Noten aus.
Ich wünsche Euch frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr.

Thomas Pichler

pichler86@gmx.at
  Vorau

schrieb am 15. Dezember 2005, 14.52 Uhr

Diese seite ist wirklich toll!!! Selten sieht man sowas!!

Felix Dengler

felixdengler@web.de
  Pforzheim (nähe Stuttgart)

schrieb am 14. Dezember 2005, 20.30 Uhr

Hallo!
Ich würde ganz gerne wissen, wo man noch mehr solche notenbilder wie hier (nacht war) finden kann, ohne sie kaufen zu müssen.
speziell suche ich kanons zur weihnachtszeit.
bitte schreiben sie mir möglichst schnell eine e-mail.
vielen dank!
Tut mir leid, ich kenn keine Weihnachtskanons bis auf den einen, den Volker Schöbitz komponiert hat. Kann da jemand helfen? FF

DIETER GECKLER

RHEINGOLD BAND@AOL.COM
  DEUTSCHLAND/USA

schrieb am 13. Dezember 2005, 2.26 Uhr

ICH HABE HEUTE AUF IHRE SITE ANGEKLICKT,, DA ICH NACH NOTEN FUER DIE "EDELWEISS POLKA" SUCHTE. HABE DABEI ENTDECKT, DASS SIE SEHR SCHOENE MELODIEN AUF IHRER SITE HABEN. ICH BIN SEIT 1963 IN DEN STAATEN UND AUCH SEIT DIESER ZEIT IN DER "RHEINGOLD BAND" MITGLIED. WIR SPIELEN HAUPTSAECHLICH WALZER, MAERSCHE, POLKAS, ABER AUCH RHUMBA, CHA CHA UND NATUERLLCH EINIGE AMERIKANISCHE SONGS.
DIE ORGINAL KAPELLE BESTAND AUS 4 DEUTSCHEN, HEUTE SIND WIR EINE 5 MANN KAPELLE BEI DER ICH ALS EINZIGER DEUTSCHER NUN DOCH AUSLAENDER BIN. VIEL ERFOLG AUCH NOCH FUER DIE ZUKUNFT UND SCHOENE FEIERTAGE.
MIT MUSIKALISCHEN GRUESSEN
DIETER GECKLER

Nach oben Gästebuch 36 Gästebuch 35 Gästebuch 34 Gästebuch 33 Gästebuch 32 Gästebuch 31 Gästebuch 30 Gästebuch 29 Gästebuch 28 Gästebuch 27 Gästebuch 26 Gästebuch 25 Gästebuch 24 Gästebuch 23 Gästebuch 22 Gästebuch 21 Gästebuch 20 Gästebuch 19 Gästebuch 18 Gästebuch 17 Gästebuch 16 Gästebuch 15 Gästebuch 14 Gästebuch 13 Gästebuch 12 Gästebuch 11 Gästebuch 10 Gästebuch 9 Gästebuch 8 Gästebuch 7 Gästebuch 6 Gästebuch 5 Gästebuch 4 Gästebuch 3 Gästebuch 2 Gästebuch 1

Zurück zum Seitenanfang  Hier können Sie sich ins Gästebuch eintragen

Gästebuch Home Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits