Gästebuch 30

von Franz Fuchs, Klosterneuburg

Hier finden Sie die älteren Eintragungen:

Zurück Nach oben Weiter

Ins Gästebuch eingetragen haben sich vom 13. Jänner 2011 bis 9. April 2011:

Rudi 

rudirudi@t-online.de

 

Bayern

schrieb am 11. September 2011, 17.46  Uhr

Meine Anerkennung für die aufgebaute Sammlung. Ich habe lange nach Straubinger Zuchthauslied gesucht und bin hier fündig geworden (Text und Noten)
Vielen Dank
Rudi

Heinz 

langenmantel.christoph@hotmail.de

 

Bayern

schrieb am 30. August 2011, 20.10  Uhr

Hallo, bin ein Anfänger auf der Steirischen, kann mir jemand in Griffschrift die Lieder "Und wer im Januar geboren ist" bzw. "Da sprach der alte Häuptling der Indianer" per e-mail zuschicken?
Mfg Heinz

Gerhard 

gerhard.angerbauer@-online.de

 

Bayern

schrieb am 25. August 2011, 01.14  Uhr

Sehr schön gemacht, ich bewundere solche Leute, die sich so sehr für die Verbreitung unserer alpenländischen Volksmusik einsetzen. Ist ja bekannt das die Österreicher immer wieder in der Musik neue Maßstäbe setzen. Spiele selber Ziach. Viele liebe Grüße aus München -Gerhard-

Ralf Keulders

harmonika@ralfkeulders.nl

www.ralfkeulders.nl

 

schrieb am 21. August 2011, 20.16  Uhr

Diese website ist wirklich gut für harmonika spieler.
Seht euch auch mal meine website an: http://www.ralfkeulders.nl
Gruß Ralf

Thomas

pichler@top-fassaden.at

 

Vorau

schrieb am 13. August 2011, 12.31  Uhr

Hallo!
Kennt jemand von Ihnen "Das Vorauer Kring Trio" ?
Ich suche Noten bzw. die Griffschrift für die str. Harmonika dazu.
Kann mir jemand weiter helfen?
lg Tom

Tut mir leid, kenn ich nicht.

Florian Schwarz

mail@schwarzbau.eu

www.schwarzbau.eu

München

schrieb am 5. August 2011, 22.18  Uhr

Ich bin ein Ziachspieler aus München, der lange in Niederösterreich,am Gießhübl, gelebt hat, mein Vater war Wiener.

Schmitt Renate

renateschmitt@gmx.de

  Deutschland

schrieb am 29. Juli 2011, 13.12  Uhr

Servus Herr Fuchs, ich hätte eine bitte. Könnte ich die Noten für die Leckerfassl Polka in C-Dur für Stubenmusik haben. Ich habe sie leider nur in D-Dur und das ist unsere Damen zum singen zu hoch!!!!!. Vielen Dank im Voraus für ihre Bemühungen. Renate Schmitt, Helmunistr.38, 93104 Sünching. Ich hatte bereits von ihnen schon mal Noten.

Ist unterwegs.  FF

Roland

rschonter@t-online.de

schrieb am 21. Juli 2011, 16.23  Uhr

Sehr geehrter Herr Fuchs !
Bin beim Suchen auf Ihre Homepage gestossen und finde sie sehr gut.
Ich suche die Melodie zum "Frauenkäferl", kenne diese zwar etwas und habe auch Noten, aber die wurden so verfälscht (arrangiert), daß das Lied nicht mehr zu erkennen ist.
Den Fragen zur Antwort: Die 2. und 3. Strophe:
2.Am Grabe seiner Eltern steht a kloaner Bua und weint:
"O, könnt ich euch noch sehen, ja wie gut habt ihrs gemeint."
Plötzlich fliagt a Frauenkäferl übers Grab der Eltern hin.
Und mit sehnsuchtsvollen Blicken ruft er zu dem Käferl hin:
"Frauenkäferl, Frauenkäferl, fliag in Himmel nauf,
richte meinen lieben Eltern recht viel liebe Grüße aus!"
3.Nach einer Schlacht am Waldesrand liagn zwei Kameraden schwer verwundt.
Sagt der Oine zu dem Andern: "Für mich schlagt die letzte Stund."
Plötzlich kriacht a Frauenkäferl über seine Hand dahin,
und mit sehnsuchtsvollen Blicken spricht er zu dem Käferl hin:
"Frauenkäferl, Frauenkäferl, fliag zurück ins Heimathaus.
Richt meinen guten Eltern meine letzten Grüße aus.
Gruß Roland

Tut mir leid, ich kenne das Lied auch nur so ungefähr. Horst Chmela hat es um diese Strophen erweitert, seine Sachen sind großteils unter Urheberrecht, und mit der Gema möcht ich mich nicht anlegen.  FF

Monika Steiner

office@lebzelter.com

www.lebzelter.com

Altenmarkt-Zauchensee

schrieb am 17. Juli 2011, 21.16  Uhr

Super von Euch danke, habt eine tolle Homepage
Monika Steiner
Hotel Lebzelter
5541 Altenmarkt-Zauchensee
www.lebzelter.com

Regi

regula.boutinkeller@sfr.fr

blog de Vreneli sur Skyblog France

France

schrieb am 17. Juli 2011, 12.01  Uhr

Suchte gerade etwas zum Hackbrett...da Stephan Eicher, unser Sänger und Musiker aus der Schweiz vor ein paar Jahren einige "Stücke" mit Hackbrett anging und untermalte die Lieder damit...es waren Appenzellr-Musiker...sehr ausführlich erklärt in Ihrem Artikel, danke
Régi aus Chambord, France

Hannes Baumann

office@jb-harmonikas.at

www.jb-harmonikas.at

 

schrieb am 8. Juli 2011, 7.15  Uhr

Ich führe ein Harmonikahandelsgewerbe mit Reparaturwerkstatt in Eschenau/Lilienfeld(NÖ)! Ich biete laufend geprüfte gebrauchte Harmonikas(mit 1-Jahr Gewährleistung), aber auch neue MÜLLER-Harmonikas zum Verkauf an! Reparaturen, Stimmarbeiten werden ebenso durchgeführt! 
Ich freue mich auf euren Besuch! 
Mit musikalischen Grüßen 
Johannes Baumann
0664/5783741
www.jb-harmonikas.at 

Werner

igis@vr-web.de

 

deutsch

schrieb am 29. Juni 2011, 13.09  Uhr

Zitherspieler

Mörs Reinhold

r.moers@onlinehome.de

 

Vilsbiburg Niederbayern

schrieb am 24. Juni 2011, 7.51  Uhr

Ich lebe seid 55 Jahren in Bayern, von dieser Zeit an ist mir die Volksmusik liebgeworden habe selber rund 50 Jahre in den verschiedensten Chören gesungen.
Eins meiner liebsten Lieder,ist die Schönheitskönigin 

Krojer-Gruber Brigitte

gruber-krojer@online.de

www.2raloa.de

Holledau Niederbayern

schrieb am 9. Juni 2011, 11.42  Uhr

Ein herzliches Grüaß Gott aus der Holledau. Ich bin nach Jahren wieder -aus Zufall- auf Ihre Seiten gestoßen und bin vor allem angetan über die herzerfrischende ehrliche Familienchronik. Auch in unserer Familie war die Musik fester Bestandteil des Alltags. Mutter hat uns 5 Schwestern das "schöne Singen" beigebracht und unser Vater hat mit seinen Couplets und Wirthausliedern dafür gesorgt, dass wir den Humor nicht außer Acht lassen. Als Ergebnis daraus singen eine meiner Schwestern, 2 Freundinnen und ich seit 15 Jahren in der Gruppe Zwoaraloa und therapieren auf lustige Weise die bayrische Männerwelt. Meine Hochachtung für Ihre Homepage und die viele Arbeit, die Sie darauf verwandt haben. Liebe Grüße Brigitte

Käthe Preissegger

volkstanz-bgld@aon.at

www.volkstanzverband-burgenland.at

Pöttsching

schrieb am 24. Mai 2011, 10.36  Uhr

Lieber Franz!

Aus aktuellem Anlass, Matthias heiratet am Samstag, habe ich mir gerade dein Hochzeitslied herunter geladen. Bruno muss es dann spielen (er weiss noch nichts von seinem Glück) und wir werden auch ein Glas auf dich trinken. Gratulation zur Homepage. Liebe Grüße Käthe P.S. Habe mich übrigens über dein Lob bzgl unseres Videos gefreut. Wir sind derzeit dabei bei unseren Seminaren zu filmen und diese Tänze dann auf die Homepage zu stellen, ich glaube 3 sind schon auf youtube.

Sepp Laubichler

laubichlerjosef@gmail.com

 

Saalfelden

schrieb am 14. Mai 2011, 7.30  Uhr

kann mir jemand helfen,
ich habe ein notenheft ersteigert davon sind einige textstellen nicht mehr lesbar das heft heißt: "ich bin aus Wien!"
die stücke heißen:
wann i dann geigl...
ein wiener wie ich...
ein kleid aus dunklem samt...

herzliche grüsse aus saalfelden
zitherer sepp

Die Titel sagen mir leider nichts. Aber vielleicht fragst du die Wienerliedsänger auf forumromanum. Oder vielleicht kann jemand dem Sepp helfen? FF

Verena

verena-hehr@t-online.de

 

Bayern

schrieb am 11. Mai 2011, 10.01  Uhr

Lieber Herr Fuchs,
Ihre Seite is da Wahnsinn. Mei Schwester und i machen auch Musik, weshalb ich auf Ihrer Seite gelandet bin. Es ist super, dass man bei Ihnen die Lieder auch probehören kann, da man viele nicht kennt. Von einigen Liedern kennt man leider nur die erste Strophe oder den Refrain. Ihre Seiten waren mir bei meiner Suche sehr hilfreich. Vielen vielen Dank nochmal - und bitte machen Sie weiter!!! Ganz liebe Grüße aus'm Boarisch'n Woid

Aimer Gertraud

g-f-aimer@t-online.de

 

Landkreis Erding

schrieb am 30. April 2011, 15.27  Uhr

Hallo, lieber Franz Fuchs,
ich habe leider erst mit 50 J.  angefangen die Steirische Harmonika zu lernen. Jetzt nach 5 Jahren bin ich immer noch begeistert und dank deinen Griffschriftnoten für die verschiedenen Volkstänze habe ich schon einiges dazu lernen können. Auch die eine oder andere Information über das Spiel mit der Harmonika habe ich gerne zur Kenntnis genommen. Ich werde noch oft in deinen Internetseiten herumwühlen. Danke

Jürgen

singerjuergen@t-online.de

 

HuTV Beilngries

schrieb am 27. April 2011, 20.28  Uhr

Servus,
bin zufällig auf deine Seite gestoßen und muss sagen: Hut ab vor deiner Leistung und vielen Dank für die kostenfreie Bereitstellung.
Bin gerade dabei die Steirische zu lernen und vielleicht klappt es, das ich einmal in unserer Jugendstunde ein paar Tänze spielen kann.
Vergelt's Gott

helga rosner

h.rosner@arcor.de

 

Nürnberg

schrieb am 26. April 2011, 22.26  Uhr

Lieber Herr Fuchs,
einfach toll, was Sie alles geleistet haben und pflegen. All Ihre Volksmusik, all die vielen schönen Stücke. Mit unserer Stubenmusik wollen wir vieles daraus spielen, wenn es uns so gut gelingt, wie die Hörprobe uns vorgibt.
Danke - danke - danke
aus Nürnberg

Hans

hg-niedermeier@gmx.de

 

Bayer

schrieb am 24. April 2011, 15.41  Uhr

Servus Franz,
ich bin auf der Suche nach Griffschriftnoten für den Maxglaner Zigeunermarsch.
Vielleicht kannst Du mir Auskunft darüber geben.
Servus bis bald
Hans

Tut mir leid. Alle Stückln vom Tobi Reiser sind unter Urheberrecht, und mit der Gema möcht ich mich nicht anlegen. FF

Max

max.drobo@gmail.de

schrieb am 23. April 2011, 18.19  Uhr

bitte, bitte, bitte machts a ordentliche homepage. das is ja nit zum anschaun....

Hans de Zeeuw

h.dezeeuw@airtex.de

 

Deutschland

schrieb am 22. April 2011, 10.30  Uhr

Sehr geehrter Herr Fuchs,
ich habe eine zweireihige Hohner-Harmonika bekommen u. möchte lernen, darauf zu spielen. Habe aber wirklich "Null-Ahnung".
Auf Ihren Seiten habe ich keine Griffschrift für Zwei-Reiher gefunden.
Die Tonart der Harmonika ist A-D.
Ich bin 72 u. würde mich freuen, wenn ich in meiner "Restlaufzeit" es schaffen könnte, das Instrument zu beleben.
Gern höre ich von Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans de Zeeuw

Tut mir leid, mit diesem "Wiener Modell" kenn ich mich nicht aus. ich fürchte auch, da gibt es kaum Griffschrift dafür. FF

Josef Leeb

josef.leeb@chello.at

 

1230, Wien

schrieb am 20. April 2011, 22.25  Uhr

Hallo Franz!
Gratulation zu diesen super Seiten!
Ich habe gerade begonnen die Steirische zu erlernen und such nach den Noten für das Lied  kloanes Pipihendal
vielleicht kannst du mir helfen?
LG
Josef

Tut mir leid, dieses Lied hab ich nicht.. FF

Geisler Josef

josef.geisler@gmx.de

 

Aufhausen, Lkr. AIC-Friedberg, Schwaben

schrieb am 17. April 2011, 10.30  Uhr

Habe diese Seite erst vor kurzem entdeckt, finde es super. Ich suche schon seit einiger Zeit die Noten und Text von dem Lied `Maus, Maus zuckersüsse Maus für die Steirische 4-reihig. Vielen Dank im Voraus.
mfg
Sepp

Leider. Dieses volkstümliche Lied ist unter Urheberrecht, und mit der Gema möchte ich mich nicht anlegen. FF

Reinhard Möstl

rexfontis@gmx.at

 

Stattegg bei Graz Steiermark

schrieb am 12. April 2011, 20.28  Uhr

Folgendes Lied könntest Du einfügen: Aufm Bergerl drobn... (Höllerhansl-Lied) über den Wunderdoktor Höllerhansl, der die Leute, die mit dem Flascherlzug nach Stainz gefahren sind, mit Kräutertees geheilt hat.Leicht zu spielen und zu singen!

Kommt demnächst, es geht halt nicht alles auf einmal. FF

Manfred

benedikt.m@gmx.at

 

Tirol

schrieb am 11. April 2011, 9.06  Uhr

Hallo!
Bitte um Hilfe habe vom Spielheft �Komm � Spiel mit� von Sepp Sewi Krammer Heft 1 die Griffschrift � Beim Lacknerwirt� verloren. 
Hat vielleicht noch wer das Heft, Internetsuche war sonst erfolglos. 
Lg
Manfred Benedikt

Gregor

gbina@t-online.de

 

Deutschland

schrieb am 10. April 2011, 9.01  Uhr

Ich habe gestern die Seite entdeckt ud sehr viele Lieder und Texte, die schon lange kenne gefunden. Ich werde mir einige auf den Böhmischen Bock umschreiben und dann im Freundeskreis vortragen. Vielen Dank für die viele Mühe mit der Seite.
Gregor

Gerhard

steirische-harmonika@gmx.at

 

schrieb am 9. April 2011, 22.27  Uhr

Servus Franz!
Ich schätze deine Seiten, aber beim Beitrag über Basssysteme greifst du mit deinen Ausführungen zu den manchen Systemen teilweise etwas zu kurz.
Zu einer wirklich fachlich richtigen Darstellung müsste nämlich das entsprechende Diskantsystem (z.Bsp. Gmachl --> 50 Tasten mit chrom. Zusatztönen) in Betracht gezogen werden!
Dies würde so manche Negativäußerung zu verschiedenen Basssystemen relativieren bzw. entkräften.
Freundliche Grüße
Gerhard
Die Seite über Basssysteme hab ich vor etlichen Jahren erstellt, ich habe inzwischen dazugelernt, heute würde ich sie etwas anders gestalten. Vor allem, da Christian Amon die verschiedensten Basssysteme ins Internet gestellt hat. Vielleicht komme ich einmal auch dazu, das zu ändern.
Aber ich würde mich sehr freuen, eine fachlich richtige Seite zu erhalten und würde sie auch gern ins Internet stellen.
Nur - was das Diskantsystem mit dem Basssystem zu tun hat, verstehe ich eigentlich nicht. Natürlich kann man einige bis alle fehlende Halbtöne im Diskant einbauen, wird auch gemacht nach verschiedensten Systemen. Ich halte das für viele Spieler sehr gut, aber für den Anfänger ist das nur verwirrend. Das ändert aber nichts daran, dass im Bass diverse Mollakkorde einfach fehlen oder für Anfänger und durchschnittliche Spieler schwierig zu greifen sind.
Übrigens - der nach subjektiver Meinung vieler derzeit beste Spieler, Herbert Pixner, verwendet eine ganz normale Standard-Harmonika ohne jeden Zusatzton und spielt darauf Sachen, die kaum jemand außer ihm kann. FF

aner thomas

thomas.aner@liwest.at

 

linz oö

schrieb am 1. April 2011, 13.15  Uhr

bin zufällig auf ihre seite gestoßen. gut daß es es noch leute gibt die sich mit der volksmusik ausernander setzen. sonst gibt es bald keine bodenständige musik mehr.alles ist heute schon englisch. ich hoffe sie machen so weiter.bin selber ein verfechter der volksmusik und spiele gitarre und steirische harmonika. habe auch viele texte. zum beispiel. ich bin kein bajazzo, oder wenn die schwalben heimwärts ziehn

Nach oben Gästebuch 36 Gästebuch 35 Gästebuch 34 Gästebuch 33 Gästebuch 32 Gästebuch 31 Gästebuch 30 Gästebuch 29 Gästebuch 28 Gästebuch 27 Gästebuch 26 Gästebuch 25 Gästebuch 24 Gästebuch 23 Gästebuch 22 Gästebuch 21 Gästebuch 20 Gästebuch 19 Gästebuch 18 Gästebuch 17 Gästebuch 16 Gästebuch 15 Gästebuch 14 Gästebuch 13 Gästebuch 12 Gästebuch 11 Gästebuch 10 Gästebuch 9 Gästebuch 8 Gästebuch 7 Gästebuch 6 Gästebuch 5 Gästebuch 4 Gästebuch 3 Gästebuch 2 Gästebuch 1

Zurück zum Seitenanfang  Hier können Sie sich ins Gästebuch eintragen  

 

Gästebuch Home Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits