Zu den Liedern

Lieder aus der Überlieferung der Familie Fuchs

Zurück Nach oben Weiter

Seiteninhalt:

Gedruckte Lieder

Möchten Sie die Lieder selbst singen?

Singen ist gesund

Lieder in Griffschrift

Weitere Volkslieder im Internet

 Auf meinen Seiten sind veröffentlicht

Inhaltsverzeichnis der hier veröffentlichten Lieder mit Noten und Text

Lieder über den Maurerberuf

Diverse andere Lieder

Liedtexte zu Volkstänzen

Liedtexte zu Volksmusikstücken

Mir wird manchmal nachgesagt, ich würde nur erotische oder sogar eindeutige Lieder veröffentlichen - was nicht stimmt, sehen Sie nur nach. Allerdings haben in unserer Überlieferung auch erotische Lieder ihren Platz, einige Volksliedaufzeichner wollten dies nicht wahr haben und haben diese Lieder oft unterdrückt. Ich halte es da eher mit Erzherzog Johann oder auch mit Peter Rosegger, der auch "unzweideutige Derbheiten" zitierte.

Um ein Zeichen zu setzen, veröffentliche ich nun auch Advent- Weihnachts- und Kirchenlieder.

Gedruckte Lieder

Einige von mir und meinen Freunden gern gesungene Lieder habe ich in einem Liederheft 1 zusammengestellt, 24 Lieder in zweistimmigem Satz mit instrumentalen Vor- und Zwischenspielen. In einem zweiten Heft habe dich diese Lieder auch in Griffschrift für Steirische Harmonika 3- und 4-Reiher veröffentlicht. Der Titel "Ehrliche Liebeslieder" meint die für mein Gefühl ehrlich klingenden, nicht verkitschten zwischenmenschlichen Gefühle in den Liedtexten. Als Beispiel nehme ich hier auf das Bedlmandl und das wienerische Marschlied "Heut iss i nix". Dieses Heft ist auf der Seite der Stammtischmusi erhältlich.Singnoten

Im Liederheft 2 habe ich unter dem Titel "Heitere bis skurrile Lieder" weitere 23 Lieder zusammengestellt, ebenfalls in zweistimmigem Satz mit instrumentalen Vor- und Zwischenspielen. Viele der Lieder oder Couplets klingen auch als Solo-Vortragsstücke gut. Als Beispiel gibt es hier das Couplet "A so a Weiberl is a Freud" und das wienerische Lied "Lustig is's mitn Umgang gehn". Auch dieses Heft ist auf der Seite der Stammtischmusi erhältlich.

Ein weiteres Liederheft 3 ist erschienen: Unter dem Titel "Papas Lieder" habe ich wieder 23 Lieder zusammengestellt, ebenfalls in zweistimmigem Satz mit instrumentalen Vor- und Zwischenspielen. Viele der Lieder oder Couplets klingen auch als Solo-Vortragsstücke gut. Als Beispiel gibt es hier das Lied vom besoffenen Soldat "Und wann i mei Häuserl verkauf" und das wienerische Couplet "Echte gsunde Weanerleut". Und auch dieses Heft ist auf der Seite der Stammtischmusi erhältlich.

Einige weitere der vielen von Vater und seinen Freunden gesungenen Lieder habe ich schon vor Jahren im Buch "Der Herr Papa ist farbenblind, Liederflohmarkt einer Klosterneuburger Familie" veröffentlicht. Bestellmöglichkeit, auch für weitere Noten, auf der Seite der Stammtischmusi Klosterneuburg.

Liedtexte zu Volkstänzen

Bei einigen Volkstänzen habe ich Liedtexte eingefügt. Dies sind teilweise nur kurze Phrasen, großteils aber ganz normale Lieder, die Sie auch singen können, ohne zu tanzen. Und auch diese wurden mir zu einem Großteil von meinem Vater überliefert. Versuchen Sie es einmal, singen Sie zum Volkstanz, egal, ob als Musikant oder als Tänzer.

Die Liedtexte habe ich großteils ins Dancilla-Tanzwiki übertragen, auf Tanzlied sind einige zu finden, größtenteils mit zweistimmigen Noten und zusätzlich Griffschrift für steirische Harmonika. Eine Liste aller Volkstänze, zu denen gesungen werden kann, finden Sie auf Dancilla-Singtanz,

Weitere Liedtexte werden folgen.

Liedtexte zu Volksmusikstücken

Auch bei den von mir in der Homepage der Stammtischmusi veröffentlichten Musikstücken ist das eine oder andere Lied zu finden, in Noten oder in Griffschrift für Steirische Harmonika. Bitte selbst nachschauen.

Möchten Sie die Lieder selbst singen?

Sie meinen, Sie könnten nicht singen? Könnten gar nicht die Stimme halten? Würden falsch singen? Könnten daher mit den angefügten Liedern nichts anfangen? Ich glaube es Ihnen nicht. Vielleicht hat Ihnen nur die allgegenwärtige Berieselung durch Radio und sonstige Medien den Mut zur eigenen Stimme geraubt. Vielleicht meinen Sie nur, es nicht so gut zu können wie der berühmte Dreigesang, der so wunderschön hoch hinauf jodelt. Aber vielleicht geht es besser, werden Sie sicherer, wenn Sie sich selbst begleiten beim Singen, mit der Harmonika, mit dem Akkordeon, mit Gitarre oder Zither. Ja, natürlich, auch mit dem Klavier. Das lässt sich nur nicht so leicht mitnehmen zum nächsten Stammtisch.

Sie sollten nur nicht zu laut spielen, damit Ihr Gesang nicht übertönt wird.

In meiner Online-Volksmusikschule habe ich eine eigene Seite der Liedbegleitung mit Harmonika oder Akkordeon gewidmet.

Vielleicht sollten Sie nicht mit den schwierigsten Liedern beginnen, sondern mit einfachen Gstanzln, die diversen Melodien dazu beherrscht ohnedies jeder, und Gstanzln können Sie selbst dichten. Viele Beispiele finden Sie etwa auf Dancilla-Gstanzln. Und auf dieser Seite können Sie auch eigene Gstanzln beitragen, ich würde mich freuen.

Bei den hier veröffentlichten Liedern habe ich die Midi-Datei zum Anhören oder Download angefügt, zweistimmig, mit leisen Grundbässen. Dies ist etwa geeignet, die Lieder nachzusingen, wenn Sie mit dem Notenlesen nicht ganz so sicher sind.

So wie hier niedergeschrieben, so singen wir die Lieder in Klosterneuburg. Bei manchen Liedern kenne ich keine Quelle, bei anderen kenne ich sogar mehrere Quellen mit unterschiedlichen Versionen. Alle aber sind aus der Überlieferung stammende Volkslieder.

Bei den meisten Liedern ist die untere Stimme die Hauptstimme, ist daher die wichtigere Stimme. Gedacht ist sie als Frauenstimme, die Oberstimme ist als Männerstimme gedacht. Sie können aber auch in zwei gleichen Stimmen singen, zwei Männerstimmen oder zwei Frauenstimmen. Oder Sie singen solo die Hauptstimme. Oder Sie singen zu acht, oder zu achtundachtzig, oder im Chor. Ganz nach Ihren Möglichkeiten. Allenfalls müssen Sie die Tonart Ihren stimmlichen Möglichkeiten anpassen, etwas tiefer oder etwas höher singen.

Ein guter Chor ist schon etwas Schönes. Mir persönlich imponiert aber mehr, wenn jeder für seine Stimme selbst verantwortlich ist, wenn Sie wirklich nur zu zweit singen, oder im Drei- oder Viergesang, wenn sich niemand hinter dem Nachbarn versteckt, sondern höchstpersönlich einen wichtigen Beitrag zum gemeinsamen Klang leistet.

Die Tonart entspricht meiner Stimmlage, etwa Alt + Bariton. Für zwei Frauenstimmen (Alt + Sopran) könnte sie ebenfalls passen. Bei hohen Stimmen (Sopran + Tenor) sollte sie nach oben transponiert werden. Oder Sie suchen eine Ihnen entsprechende möglichst hohe, aber gut klingende Tonart.

Als Begleitung verwende ich eine steirische Harmonika in A-D-G-C. Das Akkordeon ist genauso geeignet, oder Gitarrenbegleitung, Zither, Harfe usw. Aber natürlich können Sie auch ohne Begleitung singen, a cappella (ohne Musikinstrument).

Einige Sachen sind für mich wichtig:

Singen Sie selbstbewusst, mit hörbarem und sichtbarem Selbstvertrauen.

Sie haben kein Selbstvertrauen in Ihr Können? Das müssen Sie den Zuhörern doch nicht zeigen.

Singen Sie lebendig, mit Freude, mit Ausdruck. Die Klangreinheit ist dann nicht gar so wichtig.

Singen Sie kraftvoll, voll innerer Spannung.

Kraftloser Schöngesang schreckt (nicht nur) mich ab.

Artikulieren Sie beim Singen so deutlich, dass jeder Zuhörer den Text verstehen kann.

Natürlich ist Ihre Stimme beim Singen ein Musikinstrument, sie ist aber auch ein Sprach- und Sprechinstrument.

Zwei Forderungen sind nur auf den ersten Blick widersprüchlich:

Singen Sie so laut, dass Sie jeder hören kann, der Sie hören soll.

Singen Sie so leise, dass die Zuhörer auch leise sein müssen, um Ihren Text zu verstehen.

Singen ist gesund

Singen ist gesund in jedem Alter. Es fördert die Gehirnentwicklung - Sie werden dadurch intelligenter. Es hilft auch gegen viele Alterserscheinungen.

Wissenschaftlich nachgewiesen ist: beim Singen werden Glückshormone ausgeschüttet, wird die Immunabwehr gestärkt, Singen vertreibt Langeweile und Traurigkeit.

Dazu sind im Internet etliche Seiten zu finden, etwa:

Musik hat keine schlechten Nebenwirkungen - ein Presseartikel

Musik und Gehirnentwicklung - ein wissenschaftlicher Vortrag

und viele andere

Geben Sie in Google ein: Singen ist gesund - und Sie werden über 500.000 Ergebnisse staunen.

Lieder in Griffschrift

Ich kann die Lieder natürlich auch in Griffschrift für Steirische Harmonika schreiben, technisch kein Problem. Lange Zeit wollte ich es aber trotzdem nicht machen, es war mir zu viel unnötige Arbeit. Wenn Sie zur Harmonika bereits singen können, beherrschen Sie das Instrument doch. Da ist es einfach, zu lernen, nach normalen Noten zu spielen. Außerdem haben die Lieder häufig einfache Melodien und sind daher ohnedies leicht zu spielen, auch nach normalen Noten. Wie das geht, habe ich auf der  Seite "Harmonikaspiel nach Noten" erklärt. Fragen dazu beantworte ich gern.

Oder Sie lernen die Lieder überhaupt nach der Methode: Was man singen kann, kann man auch spielen.

Da ich doch sehr häufig nach Liedern in Griffschrift gefragt werde, habe ich mich nun entschlossen, Ihnen einzelne Lieder in Griffschrift zu verkaufen. Preis pro Stück Euro 2,-- zuzüglich Porto oder in PDF, Zusendung per EMail.

Als Weihnachtsgeschenk  füge ich nun jedes Jahr ein neues Adventlied ein, für die vielen Harmonika lernenden Kinder, die zu Weihnachten etwas vortragen möchten, und natürlich auch für alle, die lieber nach Griffschrift spielen. 

Weitere Volkslieder im Internet

Beim Österreichischen Volksliedwerk gibt es einen klingenden Weihnachtskalender, wo Sie etliche bekannte und unbekannte Weihnachtslieder aus einem Adventkalender abrufen können.

Besonders empfehlenswert das ganze Jahr über: Viele Lieder und Volksmusikstücke sind mit Noten und Hörbeispielen veröffentlicht auf der ebenfalls vom Volksliedwerk verfassten Seite "Volksmusikland Österreich".

 

Lieder Home Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits