Wirtshausgstanzln

Ein Klick auf das Notenblatt startet die Musik (Midi-Datei)

Zurück Weiter

Wirtshausgstanzln - zweistimmiges Lied. 
Bitte klicken, um die Melodie zu hören.

Es gibt noch viel mehr Gstanzln, Strophen zu diesem alten Wiener Lied, harmlose und etwas anrüchige. Einige, die ich von meinem Vater gehört habe,habe ich hier angefügt. Wenn Sie weitere Strophen kennen, ersuche ich Sie, mir diese zuzuschicken, damit ich sie hier anfügen kann.

"Mein Herr, Sie haben Ähnlichkeit mit'n Jesus sein Gesicht",
im Eilzug zweiter Klasse eine Dame zu mir spricht.
"Ja, ja", sag ich, "das ist schon so, das muaß ah wohl so sein.
In Meidling hat der Schaffner gschrian: "Herr Jessas, se steign ein."

In Grinzing steht a Häusl, das nennan d Leut Klosett.
Suacht aner dort a Platzl, is's allerweil komplett.
Dort gibt's jetzt eine Neuerung, 's geht allas nach'n G'wicht,
was aberfallt, des kummt auf 'd Waag, damit kan Unrecht gschiecht.

Die Medizin, die hat gar manches heut schon ausprobiert,
znagst habms an Mann die Drüsen auf die Nasen operiert.
Se des is a Hallodri wordn, herns, ham sie an Idee.
Wann er jetzt a schönes Madl siecht, geht da Nasnspitz in d Höh.

Ja neulich is verhungert so ein armer Musikant,
die Freund habm eam a Musi gspielt, und allas war verwant.
Zum Schluß hams eam an Landler geigt, die Leich war wia r a Fest,
dann san's mitn Teller sammeln ganga zu die Trauergäst.

Quellen

Gelernt vom Vater Franz Fuchs.
Weitere 12 von F. Mika in den 1920er-Jahren verfasste Gstanzln mit einer geringfügig vereinfachten Melodie
finden Sie auf der Seite Flugblätter.
Auswahl der Version und zweistimmiger Satz Franz Fuchs.

Zur Noten-Druckansicht bitte hier klicken

Hier können Sie die Capella-2002-Datei downloaden. Dies hat allerdings nur Sinn, wenn Sie mit Capella 2000 aufwärts arbeiten.
Näheres dazu unter "häufig gestellte Fragen"

Und hier können Sie die Midi-Datei zum Anhören downloaden.

Nach oben ] Aber justament grad net ] A so a Weiberl is a Freud ] D' Hausherrnsöhnln ] Das Drah'n das ist mei Leb'n ] Das verliebte Obst ] Der brave Mann ] Der lustige Kohlnbauernbua ] Die Blumensprachenpoesie ] Die wahre Liebe ] Die Weiber ] Die Zufriedenheit ] D' ordentlichen Leut ] Drunt in Liachtental ] Echte gsunde Weanerleut ] Glasscherbntanz ] Granatentanz ] Mir gengan hamstern ] Kreuzweg ] Laterndllied ] Lustig is's mitn Umgang gehn ] Mei Schatz is a Schneider ] Mit ihrn Mülliamperl ] Musikantendiena ] s' Amperl ] Schimpferlied ] Schneiderlein ] So a Gauner hat a Lebm ] So a Kongoneger ] Stiefelknecht ] Teures Erbsien ] Wann i amal stirb ] Wer a Geld hat - Mir is alles ans ] Wiar i von Wean auffageh ] [ Wirtshausgstanzln ] Zwei von der Pietät ]

Lieder Nach oben Home Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63/2/2, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits