Es wollt a Madl fruah aufstehn Griffs

Brombeerlied

Ein Klick auf das Notenblatt startet die Musik (Midi-Datei)

Nach oben

Es wollt a Madl fruah aufstehn (Brombeerlied) in Griffschrift für Steirische Harmonika. 
Bitte klicken, um die Melodie zu hören.

Quellen

Gelernt vom Vater Franz Fuchs
In ganz Österreich bekannt.
Aufgezeichnet unter anderem in der Sammlung Leopold Bergolth, Frauenhofen, Tullnerfeld.
Lieder aus dem Tullnerfeld, 1992
Auswahl der Version und zweistimmiger Satz Franz Fuchs.

Zur Noten-Druckansicht bitte hier klicken

Hier können Sie die Capella-prof-Datei downloaden. Dies hat allerdings nur Sinn, wenn Sie mit Capella 2000 oder 2002 arbeiten.
Näheres dazu unter "häufig gestellte Fragen"

Und hier können Sie die Midi-Datei zum Anhören downloaden.

Ich habe dieses Lied auch für Okarinas. bearbeitet. Die Noten für Okarina samt Begleitinstrumenten habe ich ebenfalls veröffentlicht.

Und hier gibt es das Stück in normalen Noten.

Nach oben ]

Lieder Nach oben Home Impressum Inhaltsverzeichnis neu eingefügt

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Stammtischmusi Klosterneuburg

Ein Klick zur Empfehlung! | One click to recommend!

Kostenlose Website Übersetzung

Google

 

Suche im Web
Suche in www.stammtischmusik.at

 

Diese Homepage wurde erstellt von der Stammtischmusi Klosterneuburg, p.A. Franz Fuchs, geb. 1939, A 3400 Klosterneuburg, Buchberggasse 63, Handy +43 (0 664) 9 80 43 15.
 

Die Betreibung dieser Seiten kosten neben dem Zeitaufwand auch einen nicht unerheblichen Geldaufwand. Wir freuen uns daher über jede Spende. Näheres im Impressum der Stammtischmusik.
 

Anmerkungen und Anregungen zu diesen Seiten können Sie gerne an franz.fuchs@stammtischmusik.at senden.
 

Falls in diesen Seiten irrtümlich irgendwelche Urheberrechte verletzt wurden, ersuchen wir um Mitteilung und werden dies sofort abstellen.
 

Ich weise darauf hin, dass ich für die Inhalte von Seiten außerhalb der Domänen www.volksmusik.cc, www.stammtischmusik.at, www.volksmusikschule.atDancilla, sowie www.franz.fuchs.priv.at  und www.volkstanz.at weder Verantwortung übernehme noch sie mir zu eigen mache!

Für die kostenlose technische Betreuung aller dieser Seiten bedanke ich mich bei meinem Sohn Günther Fuchs.
 

Wir danken allen Usern, die uns mit ihren Rückmeldungen, mit ihrem computertechnischen oder musikalischen Fachwissen geholfen haben, diese Seiten zu erstellen. 
 

Wir freuen uns über Fragen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge (Korrekturen, Ergänzungen, weiterführende Links).

Und vor allem freuen wir uns über jeden Besucher, der diese Seiten bisher gesehen hat. Seit Februar 2000 waren es bereits